Die Mittelmeerreise 

 

 

8. APRIL 2019: LESUNG MIT HANNS-JOSEF ORTHEIL 

Noch vor dem Start des 7. Festivals LIT:potsdam findet ein besonderes Literatur-Ereignis statt.

 


Am Montag, 8. April 2019, kommt Hanns-Josef Ortheil für einen Abend ins Palais Lichtenau nach Potsdam und wird aus seinem aktuellen Roman „Die Mittelmeerreise“ lesen. Der Autor war 2017 Writer in Residence des Potsdamer Literaturfestivals LIT:potsdam. 

 

Die Reisen, die der junge Hanns-Josef Ortheil mit seinem Vater unternahm, hielt er schon als Kind und Jugendlicher in Notizen und Tagebüchern fest. Nach der „Moselreise“ und der „Berlinreise“ erschien nun der dritte Band über die Mittelmeerreise, die 1967 Vater und Sohn auf einem Frachter von Antwerpen bis Istanbul führte. Der damals sechzehnjährige Autor hat seine Aufzeichnungen von der Seefahrt mit denen seines Vaters gemischt, die Lektüreerfahrung der Odyssee als roten Faden durch den Reisebericht gezogen, so dass der „Mittelmeerroman“ Abenteuer-, Bildungs- und Entwicklungsroman in einem ist, lehrreich, unterhaltend und berührend. 

Lesung: „Die Mittelmeerreise“, anschließend Signierstunde mit Hanns-Josef Ortheil.

 

Montag, 8. April 2019, 19.30 Uhr 
Einlass: 19.00 Uhr, freie Platzwahl 
Palais Lichtenau 
Kurfürstenstraße 40, 14467 Potsdam  
Karten kosten 20 €  



Hanns-Josef Ortheil (*1951,Köln) ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den bedeutendsten und produktivsten deutschen Autoren der Gegenwart. Er studierte in Rom Kunstgeschichte und später an den Universitäten von Mainz, Göttingen, Paris und Rom Musikwissenschaft, Philosophie, Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft. 2003 erhielt Hanns-Josef Ortheil an der Universität Hildesheim die Professur für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Deutschland und wurde dort 2009 Direktor des neuen Instituts für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft. Im gleichen Jahr erschien sein autobiographisch gefärbter Kindheitsroman „Die Erfindung des Lebens“. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis und dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen im Jahr 2017 „Der Typ ist da“ sowie „Paris, links der Seine“ und im November 2018 „Die Mittelmeerreise“. 

Hanns-Josef Ortheil: Die Mittelmeerreise, Luchterhand Verlag, 2018, 640 Seiten, 24 Euro 

© 2019 lit:pots e.V.