Mi., 02. Juni | Villa Schöningen

JULIA FRIEDRICHS, HARALD MARTENSTEIN

Klassengesellschaft – Lesung und Gespräch im Park der Villa Schöningen. Moderation: Jörg Thadeusz
Anmeldung abgeschlossen
JULIA FRIEDRICHS, HARALD MARTENSTEIN

Zeit & Ort

02. Juni, 18:00
Villa Schöningen, Berliner Str. 86, 14467 Potsdam, Deutschland

Über die Veranstaltung

Klassengesellschaft 

JULIA FRIEDRICHS, HARALD MARTENSTEIN

Lesung und Gespräch

Moderation: Jörg Thadeusz 

Karten 15 €/ ermäßigt 12 €

Über die Veranstaltung: 

In ihrem neuen Buch „Working Class“ setzt sich die vielfach ausgezeichnete Journalistin und Buchautorin Julia Friedrichs kritisch mit der Situation des Dienstleistungsprekariats auseinander und porträtiert Menschen, die von ihrer Arbeit nicht leben können. Der berühmte Kolumnist und Buchautor Harald Martenstein erzählt in seinem Roman „Wut“ von einem grausam misshandelten Kind, dessen Mutter die Frustration ihres schuldlos verpfuschten Lebens an ihm auslässt. 

Im Anschluss an die Lesung spricht Jörg Thadeusz mit den beiden Autoren über die Veränderungen der Lebensstandards der Deutschen. 

In Kooperation mit dem Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) 

18.00 Uhr

Open Air im Park der Villa Schöningen, Berliner Straße 86, 14467 Potsdam

Bücher 

Julia Friedrichs, „Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können“, Berlin 2021, Berlin Verlag. 

Harald Martenstein, „Wut“, Berlin 2021, Ullstein Verlag.

Fotos 

Julia Friedrichs: © Andreas Hornoff, Piper Verlag

Harald Martenstein: © Dirk Bleicker