LIT:potsdam exklusiv:

Delia Owens kommt!

Talk & Lesung "Der Gesang der Flußkrebse"

Moderation: Marie Kaiser

Deutsche Stimme: Luise Helm

Sonntag, 26. April 2020, 19.30 Uhr

Einlass: 19.00 Uhr, freie Platzwahl

Palais Lichtenau, Kurfürstenstr. 40,14467 Potsdam

Anschließend Signierstunde

Büchertisch: Wist – Der Literaturladen


25% Rabatt für Mitglieder von lit:pots e.V..  

 

Jetzt auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste!

Ihr Debütroman  "Der Gesang der Flußkrebse" erschien, als sie gerade 70 geworden war -  und avancierte sofort zum Überraschungserfolg: Millionenfach verkauft, monatelang ganz vorn auf der Bestsellerliste der New York Times, Begeisterung einmal rund um die Welt. Jetzt kommt Delia Owens zu einer kurzen Lesereise nach Deutschland.

Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, dass eine ihrer wenigen  Stationen sie nach Potsdam führt.

Im Gespräch mit Marie Kaiser (Radio Eins,  "Die Literaturagenten") berichtet die Autorin, wie sie zur Romanschriftstellerin wurde, und was sie mit den wilden Flußlandschaften North Carolinas verbindet. Die Schauspielerin Luisse Helm liest Passagen aus dem Roman auf Deutsch.

Intensiv und atmosphärisch erzählt Delia Owens in ihrem Roman die Geschichte der jungen wilden Kya, die in den 1960er-Jahren im Marschland North Carolinas aufwächst. Isoliert lebt sie zwischen Salzwiesen, Sandbänken und Buchten. Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede Muschel und Pflanze. Zwei junge Männer werden auf die junge Frau aufmerksam, und Kya öffnet sich einem neuen Leben – mit dramatischen Folgen. Als einer der beiden tot aufgefunden wird, sind sich die Bewohner sicher: Das „Marschmädchen“ ist schuld.

 

"Ein schmerzlich schönes Debut, das eine Kriminalgeschichte mit der Erzählung eines Erwachsenwerdens verbindet und die Natur feiert."The New York Times

"Delia Owens einzigartige Schöpfung aber, das Marschmädchen Kya, gehört schon jetzt in eine Reihe mit Mark Twains Huckleberry Finn, J.D. Salingers Holden Caulfield oder Harper Lees Scout Finch, den ikonischen Figuren des Coming-of-Age-Romans." Spiegel online

Delia Owens, 1949 geboren in Georgia, lebt auf einer Ranch in North Carolina. Als Zoologin

bereiste und erforschte sie mit ihrem ehemaligen Mann über zwanzig Jahre lang den

afrikanischen Kontinent, bevor sie mit knapp 70 ihren ersten Roman verfasste. Die

Erfolgsgeschichte ihres Debütromans, der 2018 in den USA unter dem Titel Where the

Crawdads Sing erschien, ist beispiellos. Am 22. Juli wird die deutschsprachige Ausgabe

unter dem Titel Der Gesang der Flusskrebse bei hanserblau erscheinen.

Ulrike Wasel und Klaus Timmermann, beide Jahrgang 1955, übersetzen seit vielen Jahren

englische und amerikanische Literatur von Autoren wie Harper Lee, Dave Eggers, Jodi

Picoult und Zadie Smith.

Delia Owens: Der Gesang der Flußkrebse. Hanserblau, 464 Seiten, 22 Euro

Wir danken dem Palais Lichtenau für die Gastfreundschaft!

© 2020 lit:pots e.V.