Festival LIT:potsdam vom 2. bis 7. Juni 2020

Wer nicht so lange warten will: Delia Owens kommt schon im April!


Eines können wir schon verraten: Das Literaturfestival LIT:potsdam wird wieder großartige Literatur nach Potsdam bringen. Und damit fangen wir in diesem Jahr bereits vor dem Festivalstart an:

Am Sonntag, 26. April 2020, kommt die US-amerikanische Autorin Delia Owens mit ihrem Welterfolg  "Der Gesang der Flußkrebse" nach Potsdam. Wir freuen uns sehr, Delia Owens  im Palais Lichtenau präsentieren zu dürfen. 25% Rabatt für Mitglieder von lit:pots e.V..   Schnell Karten sichern! Mehr Informationen dazu hier.

 

       

Einen Monat später verkürzt ein Countdown

die Wartezeit auf LIT:potsdam: Am Montag,

25. Mai 2020, liest David Vann aus seinem

neuen Roman "Momentum" in der Villa

Quandt, Potsdam. ln Kooperationmit dem

Brandenburgischen Literaturbüro. Tickets

und weitere Informationen gibt es direkt

beim Brandenburgischen Literaturbüro.

 

Und: Wir sind stolz auf einen besonderen Festival-Aufschlag

am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020! Julian Barnes kommt am letzten Wochenende der großen Monet-Ausstellung ins Museum Barberini, im Gepäck "Kunst sehen", sein Buch voller grandios erzählter Kunstgeschichten.

Mit der Eintrittskarte kann die Ausstellung eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn besucht werden.

In Zusammenarbeit mit dem Museum Barberini.

Tickets sind in Kürze direkt im Museum Barberini erhältlich.

Für die Festivalwoche, die am 2. Juni beginnt, startet der Vorverkauf im März.

LIT:potsdam. Starke Worte. Schöne Orte.

Ihr LIT:potsdam Team

© 2020 lit:pots e.V.