Museum Barberini

Humboldtstraße 5–6, 14467 Potsdam
Tram 91, 92, 93, 96, 99 bis Alter Markt/Landtag oder 10 Minuten Fußweg von Potsdam Hauptbahnhof.
 

Adresse in Google-Maps anzeigen

Museum Barberini Frontansicht © Helge Mundt/Museum Barberini

Das Museum Barberini ist ein privat gestiftetes Kunstmuseum am Alten Markt im Zentrum Potsdams. Es nutzt die Räume des in den Jahren 2013 bis 2016 rekonstruierten Palastes Barberini, dessen architektonisches Vorbild und Namensgeber der römische Palazzo Barberini war. Friedrich der Große ließ den historischen Palast 1772 nach Plänen des Architekten Carl von Gontard in unmittelbarer Nähe des Stadtschlosses bauen.

Stifter für den Wiederaufbau und den Kunstbetrieb ist Hasso Plattner. Seit dem 23. Januar 2017 ist es für die Öffentlichkeit mit wechselnden Ausstellungen zugänglich. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst, mit Schwerpunkt auf den Impressionismus. Zur Sammlung des Museums gehören auch zahlreiche Gemälde aus der Zeit der DDR.